STOLPERSTEINE GELSENKIRCHEN

Gemeinsam gegen das Vergessen


Stolpersteine Gelsenkirchen

← Startseite Die Dabeigewesenen - Gelsenkirchen

„Wir können die Geschichte in ihrer Komplexität nur verstehen,
wenn wir nicht nur die Opfer betrachten, sondern auch die Dabeigewesenen.
Denn ohne die Dabeigewesenen hätte es keine Opfer gegeben.“ (Rita Bake)


Datensammlung Die Dabeigewesenen - Gelsenkirchen 1933 – 1945
Buchstabe E – I

In die Datensammlung werden - sortiert nach Anfangsbuchstaben des Nachnamens - überwiegend Perso- nen aufgenommen, die zwischen 1933 und 1945 in Gelsenkirchen zumindest zeitweilig gelebt, gearbeitet bzw. gewirkt haben. So wird die Datensammlung als "Work in Pogress" kontinuierlich wachsen.

A - D E - I J - M N - R S - V W - Z Abk.

Ehrenbürger Stadt Gelsenkirchen

(Verliehen1933-1945)
Paul Von Hindenburg (1933), Adolf Hitler (1933), Alfred Meyer (1933), Friederich Karl Florian (1936), Viktor Lutze (1936)
Die in der Zeit des Nationalsozialismus verliehenen Ehrenbürgerrechte wurden durch Stadtverordnetenbeschluss nach der Befreiung vom Nationalsozialismus Ende 1945 aberkannt. Das an Emil Kirdorf verliehene Ehrenbürgerrecht (3. April 1917) wurde durch Ratsbeschluss vom 8. September 1989 aberkannt.
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen, "Drittes Reich"

"Ehrenmal" Buer

(1934 - heute)
Errichtet 1934 auf einer Anhöhe am Berger See als weithin sichtbares Zeichen des NS-Helden- und Totenkultes. Mehr: >>

"Ehrenmal" Schalker Verein

(1937 - heute)
Errichtet 1937 auf dem Betriebsgelände des Schalker Vereins im Stadtteil Bulmke-Hüllen, 2015 unter Denkmalschutz gestellt und an einen öffentlichen Weg platziert. Mehr: >>

Johannes Engel

(01. Juli 1909 Gelsenkirchen - nicht bekannt)
NSDAP, Sturmführer NSKK, Polizeisekretär
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen, Verbrechen in der Endphase

Finanzamt Gelsenkirchen-Süd

(1933-1945)
Oberste Behörde: Reichsfinanzministerium, Mittelbehörden: Oberfinanzpräsidium (bis 1937 Landesfinanzämter, vorgesetzte Dienstelle f. Gelsenkirchen: Münster), Unterbehörden: Finanzämter (Steuerverwaltung) und Hauptzollämter (Zollverwaltung) mit nachgeordneten Dienststellen (Zollämter und Zollkommissariate, Zollfahndungstelle Dortmund)
Die westfälischen Finanz- und Zollbehörden waren in hohem Maße an der wirtschaftlichen Ausplünderung jüdischer Menschen sowie der Sinti und Roma beteiligt
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen, Zeppelinallee 13

Finanzamt Gelsenkirchen-Nord

(1933-1945)
Oberste Behörde: Reichsfinanzministerium, Mittelbehörden: Oberfinanzpräsidium (bis 1937 Landesfinanzämter, vorgesetzte Dienstelle f. Gelsenkirchen: Münster), Unterbehörden: Finanzämter (Steuerverwaltung) und Hauptzollämter (Zollverwaltung) mit nachgeordneten Dienststellen (Zollämter und Zollkommissariate, Zollfahndungstelle Dortmund)
Die westfälischen Finanz- und Zollbehörden waren in hohem Maße an der wirtschaftlichen Ausplünderung jüdischer Menschen sowie der Sinti und Roma beteiligt
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen (Buer), Adolf-Hitler-Platz 1

Friederich Karl Florian  

(4. Februar 1894 Essen - 24. Oktober 1975 Mettmann)
NSDAP-Gauleiter Düsseldorf
1925 NSDAP, 1925 Gründer u. Ortsgrupenleiter NSDAP-Gelsenkirchen (Buer), 1929 Kreisleiter Gelsenkirchen-Buer, 1930 Gauleiter, 1936 Ehrenbürger Gelsenkirchen, 1937 SA-Obergruppenführer, 1939 Reichsverteidigungskommissar,
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen u.a.a.O. Mehr: >>

Heinrich Flotho

(23. Februar 1915 - nicht bekannt)
Mitglied Schalke 04, NSDAP ab 1.5.1933
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen

Hermann Fredersdorf

(19. März 1924 Gelsenkirchen-Buer - 8. August 2013 in Koblenz)
Reichsfinanzverwaltung, 1942 RAD
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen u.a.a.O.

Wilhelm Gansel

(8. Dezember 1895 Gelsenkirchen - 06. Juni 1966)
Kriminalobersekretär, SA-Hauptsturmführer
Adresse/Wirkungsstätte: Kriminal-Inspektion III Gelsenkirchen. Verfolgung und Deportation Gelsenkirchener Sinti und Roma. Mehr: >>

Ferdinand Gebauer

(18. Januar 1893 - nicht bekannt)
Mitglied Schalke 04, NSDAP ab 1.10.1939
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen

Geheime Staatspolizei (Gestapo) Gelsenkirchen

(1933-1945)
Geheime Staatspolizei, Staatspolizeistelle Münster
Außendienststelle Gelsenkirchen
Leiter: Kriminal-Kommissar Schlüter
Adresse/Wirkungsstätte: Reichsbehörde, Dienstelle Gelsenkirchen, Ahstr. 24

Geheime Staatspolizei (Gestapo) Gelsenkirchen-Buer

(1933-1945)
Geheime Staatspolizei, Staatspolizeistelle Münster
Außendienststelle Gelsenkirchen-Buer
Leiter: Kriminal-Sekretär Klann
Adresse/Wirkungsstätte: Reichsbehörde, Dienstelle Gelsenkirchen, Adolf-Hitler-Platz 4

Friederich Goergen

(14. Mai 1886 - nicht bekannt)
Mitglied Schalke 04, NSDAP ab 1.5.1933
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen

Gustav Goray 

(nicht bekannt)
Kriminalassistent, Verbrechen gegen die Menschlichkeit
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen, Gestapo Mehr: >>

Kurt Grün

(1901 - nicht bekannt)
SS-Scharführer, u.a. Denunziant u. Akteur der Verfolgung von Juda Rosenberg und Elisabeth Makowiak wg. angeblicher "Rasenschande" 1935
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen u.a.a.O.

Lorenz Maria Hackenholt

(25. Juni 1914 Gelsenkirchen - Todeserklärung zum 31. Dezember 1945)
SS-Hauptscharführer, NSDAP ab 1.4.1933
Adresse/Wirkungsstätte: Beteiligt am Massenmord, KZ Sachsenhausen, Aktion "T4", Aktion "Reinhard", Vernichtungslager Belzec, Treblinka, Sobibor, Konzentrationslager Risiera di San Sabba, Sonderabteilung Einsat R I Mehr: >>

Halfmannshof (Künstlersiedlung)  

(1933 - 1945)
Die kunstschaffenden Hofmitglieder stellten sich in den Dienst der NS-Propaganda,
zwischen NS-Stadtverwaltung und der dort ansässigen Künstlern bestand eine enge Verzahnung
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen u.a.a.O. Mehr: >>

Franz Hartwich  

(14. August 1904 Wanne - 19. Juli 1981 Emsdetten)
SHD (Spätere Luftschutzpolizei), RLB, F, 1941 NSDAP, Schutzpolizeiabschnittskommando V Datteln, Verwaltungsbeamter abkommandiert 1943 zu Polizeischule für Reit- und Fahrwesen Ostland in Postawy (OrPo)
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen, Postawy (Weißrussland), Zagare (Lettland) u.a.a.O. Mehr: >>

August Harwardt

(21. Juni 1898 - nicht bekannt)
Mitglied Schalke 04, NSDAP ab 1.3.1937
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen

Paul Henning

(17. März 1900 - nicht bekannt)
Mitglied Schalke 04, NSDAP ab 1.5.1937
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen

Paul Hohnroth  

(15. Dezember 1889 - 1982)
Oberschullehrer, Mitglied ab 1932 Frontkämpferbund "Stahlhelm", 1933 NSLB, 1935 SS, ab 1.5.1937 NSDAP
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen, Städt. Realgymnasium, Akteur Novemberpogrome 1938. Mehr: >>

Johann Hornung

(22. Oktober 1892 - nicht bekannt)
Mitglied Schalke 04, NSDAP ab 1.5.1937
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen

Gustav Leopold Huttac

(14. Februar 1914 Kufstein - 30. Januar 1942 Cholm)
Oberwachtmeister der Schutzpolizei
Adresse/Wirkungsstätte: Polizeibatallion 65, Beteiligung am Holocaust

Dr. Heinrich Hübner

(23. Februar 1879 Insterburg - 8. Januar 1962)
Leiter Gesundheitsamt, Amtsarzt, NSV, NS-Ärztebund, Reichsbund Deutscher Beamter
Adresse/Wirkungsstätte: Stadtverwaltung Gelsenkirchen, Beteiligt an Verfolgung Sinti und Roma u.a. Mehr: >>

Alfons Hülck

(27. März 1902 - 08. Juli 1936)
Ortsgruppenleiter, Kreisschulungsleiter der NSDAP
Adresse/Wirkungsstätte: Gelsenkirchen-Buer-Hassel


Andreas Jordan, Projektgruppe STOLPERSTEINE Gelsenkirchen. Juli 2017.

↑ Seitenanfang