STOLPERSTEINE GELSENKIRCHEN

Gemeinsam gegen das Vergessen


Stolpersteine Gelsenkirchen

← Die Dabeigewesenen - E-I


Die Dabeigewesenen - Gelsenkirchen

Gerichtsgefängnis Buer

Ein zweiseitiges Dokument vom 8. September 1945 hält Freilassungen aus dem Gerichtsgefängnis Gelsenkirchen-Buer in der Endphase (Zw. 30.3. - 21.4.1945) fest:

Auf Anordnung der Militär-Regierung wurden am 8. April 1945 folgende 6 politische Untersuchungs- häftlinge aus dem Gerichts-Gefängnis Buer entlassen

Lfd. Nr. Nachname, Vorname
1. Cey., Bronislaus
2. Kru., Heinrich
3. Kro., Jakob
4. Far., Wilhelm
5. Jan., Emil
6. Hor., Franz

Auf Anordnung der Militär-Regierung wurden am 12. April 1945 folgende 7 ausländische und 2 deutsche Untersuchungshäftlinge entlassen:

7. Kaj., Pawel
8. Abd., Bonjebir
9. Fül., Andre
10. Dem., Lusian
11. Mat., Paul
12. Rol., Leo
13. Rog., Henry
deutsche:
14. Gon., Werner
15. Sim., Wilhelm

Weitere deutsche Gefangene befanden sich noch beim Einmarsch der Alliierten Truppen im Gerichts-Gefängnis Buer.

Eingeliefert
16. Jus., Alfons. 25.09.1944
17. Lew., Fritz 30.11.1944
18. Spa., Gustav 14.01.1945
19. Oll., Albert 05.02.1945
20. Gro., Rudolf 29.12.1944
21. Kra., Bruno 21.03.1945
22. Süs., Fred 28.02.1945
23. Res., Wilhelm 16.09.1944
24. God., Paul 14.11.1944
25. Pöt., Otto 14.11.1944
26. Bil., Ernst 14.11.1944
27. Sch., Johann 07.12.1944
28. Wol., Ernst 07.01.1945
29. Bra., Karl 11.01.1945
30. Sch., Gerhard 11.01.1945
31. Sch., Walter 22.12.1944
32. Wei., Johann 04.02.1945
33. Web. Günter 30.12.1945
34. Tha., Josef 03.03.1945
35. Ehr., Karl 06.03.1945
36. Jed., Werner 15.03.1945
37. Tom., Josef 19.03.1945
38. Dom., Gustav 19.03.1945
39. Bre., Heinrich 07.02.1945
40. Chr., Max 09.02.1945
41. Boc., Wilhelm 10.02.1945
42. Kle., Bruno 10.02.1945
43. Thi., Gustav 10.02.1945
44. Cie., Helmut 10.02.1945
45. Hül., Fritz 12.02.1945
46. Mic., Gustav 12.02.1945
47. Men., Karl-Heinz 21.02.1945
48. Kew., Wilhelm 21.02.1945
49. Sad., Herbert 27.02.1945

Am 20.04.1945 wurden aus dem Gerichtsgefängnis entlassen: Lfd. Nr. 16-22
Am 21.04. 1945 wurden durch die Militär-Polizei aus dem Gerichtsgefängnis - Buer entlassen:
Lfd. Nr. 23-49

Weiblich

50. Fis., Henriette
51. Sch. Wilhelmine

Beide Frauen wurden am 1.4.1945 von der Militär-Polizei um 6 Uhr 30 entlassen.

Dienstgrad Wohnort
52. Pic., Günter Jäger Wanne-Eickel
53. Frö., Franz Grenadier Gladbeck
54. Kac., Franz SchützeGelsenkirchen-Buer
55. Men. Hermann GrenadierGelsenkirchen-Buer

Vorstehende 4 Soldaten befanden sich wegen unerlaubten Entfernen von der Truppe bis zum 30.3.1945 in Haft. Sie wurden mit Genehmigung des Herrn Vorstehers Amtsgerichtsrat Reckmann von mir vor dem Einrücken der alliierten Truppen entlassen.
Handschriftlich: Weitere Ermittlungen haben nur durch Einrücken der Amerikaner nicht stattgefunden.

Gelsenkirchen-Buer, den 8. September 1945

Stempelabdruck:
Gerichtsgefängnis
Gelsenkirchen-Buer
Handschriftl. "Der Vorstand"
Unterschrift: Reckmann
Unterschrift: Unleserlich
Hauptwachtmeister

Die Liste nennt im Orginal die ausgeschriebenen Nachnamen, teilweise auch Geburtsdatum, Anschrift und die vorgeblichen Haftgründe.
Quelle: LA NRW


Andreas Jordan, Projektgruppe STOLPERSTEINE Gelsenkirchen. Oktober 2018.

↑ Seitenanfang